Latein-Online
Sonntag, 19. November 2017   
-->
Pronomina interrogativa, relativa, indefinita

Pronomina interrogativa, relativa, indefinita

Diese drei Pronomengruppen sind in beiden Sprachen (D und L) aus gleichem Stamm entwickelt, der Formenbestand ist auch (fast) der gleiche.
Fragend:      Wer hat das gesagt?                 Welchen Jungen hast du gesehen?
Bezüglich:     Wer das gesagt hat, der lügt.    Die Jungen, welche du gesehen hast.
Unbestimmt: Das hat wer gesagt.                  Ich habe welche gesehen.

I. Pronomina interrogativa und relativa
II. Pronomina indefinita
            Zum Gebrauch


I. Pronomina interrogativa und relativa

1.   Substantivisch:
Interrogativum (Fragewort):

Nom. quis? quid? wer? was?
Gen. cuius? wessen?
Dat. cui? wem?
Akk. quem? quid? wen? was?
Abl. a quo? von wem?

2.    Adjektivisch:
Interrogativum und Relativum: qui, quae, quod : welcher, welche, welches; der, die, das (welcher, welche, welches)

Adjektivisches Interrogativum Relativum
Nom. Sg. qui     quae     quod1) welcher? welche? welches? der     die     das
Gen. cuius welches? welcher? welches? dessen     deren     dessen
Dat. cui welchem? welcher? welchem? dem     der     dem
Akk. quem     quam     quod welchen? welche? welches? den     die     das
Abl.. quo     qua     quo von welchem? welcher? welchem? von dem     der     dem
Nom. Pl. qui     quae     quae welche? die
Gen. quorum     quarum     quorum welcher? deren
Dat. quibus welchen? denen
Akk. quos     quas     quae welche? die
Abl. quibus von welchen? von denen

1) quod als Konjunktion = weil; cum (altlat. quom) = wenn, als

3. Verallgemeinernde Relativa:
Adjektivisch und substantivisch wird gebraucht:
quicumque, quaecumque,                     wer auch (immer); jeder, der...; alle, welche...
quodcumque
Mit derselben Bedeutung, aber nur substantivisch: quisquis, quidquid


II. Pronomina indefinita

 Substantivisch Adjektivisch
quis, quid          jemand, etwas qui,     qua,     quod          irgendein
aliquis, aliquid          jemand, etwas aliqui,     aliqua,     aliquod          irgendein
quisquam, quidquam          jemand, etwas ullus, a, um          irgendein
   
quidam,      quaedam1),     quiddam          ein gewisser quidam, quaedam, quoddam2)          ein gewisser
   
quisque,     quidque          jeder quisque,     quaeque,     quodque          jeder
   
nemo, nihil          niemand, nichts nullus, a, um          keiner

1) Akk. Sg.: quendam, quandam; Gen. Pl.: quorundam, quarundam
2) Die spinnen, die Römer!

Zum Gebrauch:

  1. quis, quid steht in Anlehnung an ein vorhergehendes Wort, besonders nach si, nisi,ne, num:
               dicat quis                    es könnte jemand sagen
                si quis                          wenn einer
                ne quis, ne quid           damit niemand, damit nichts
  2. quisquam, quidquam und ullus stehen in negativen Sätzen:
               neque quisquam            und niemand
                sine ulla spe          
           ohne alle Hoffnung 
  3. quidam heißt:   1. in libro quodam            in einem (gewissen) Buch
                            2. admirabilis quaedam    eine geradezu wunderbare
                                       eloquentia                Beredsamkeit
  4. quisque = jeder wird gebraucht (Beachte die Stellung!!):
    1. nach einem Reflexivum:
                sibi quisque proximus est                jeder ist sich selbst der Nächste
    2. nach einem Superlativ:
                optimus quisque                               gerade die Besten
    3. nach Ordinalzahlen:
                quinto quoque anno                         alle fünf Jahre
    4. nach einen Relativum:
                quod quisque sentit, defendat!         was jeder meint, das soll er auch verteidigen!

    Andere Ausdrücke für „jeder”:

    omnes sciunt                                                  jeder weiß
    nemo est, qui nesciat                                     jeder weiß
    nemo non1) audivit                                        jeder hat gehört
    uterque consul                                               jeder (von beiden) Konsul(n) = beide Konsul(n)

    unusquisque                                                   jeder einzelne
  5. nemo doctus                                                   kein Gelehrter
    nemo civis                                                      kein Bürger
    nemo umquam                                               nie einer
    nihil umquam    
                                                 nie etwas

 

1) Zwei Negationen im Satz heben sich auf und bilden eine verstärkte Bejahung. Es gibt aber auch hier Unterschiede:
            nemo non        jeder                                        non nemo            mancher
            nulli non          alle                                           nonnulli              einige
            nihil non          alles                                         non nihil              etwas
Außerdem: non ignoro           ich weiß wohl