Latein-Online
Samstag, 24. Juni 2017   
-->
Das kleine Wörtchen „cum“

Das kleine Wörtchen „cum“


... Hat gaaaaaaaaaaaaaaaaanz gaaaaaaaaanz viele verschiedene Bedeutungen und treibt mich persönlich immer wieder zur Verzweiflung. Um dem zu entgehen, sind folgende Informationen nützlich:

cum heißt als Präposition mit Ablativ „(zusammen) mit“:
Cum amicis migro. - Ich gehe mit den Freunden spazieren.

Aaaaaber als Subjunktion kann es viele verschiedene Nebensätze einleiten!

  1. Cum mit Indikativ kann heißen...

    1. „(damals,) als“ (cum temporale):
      Tum, cum diligenter didici, bonus discipulus eram. - Damals, als ich sorgfältig lernte, war ich ein guter Schüler.
    2. „immer wenn“ (cum iterativum):
      Cum Romam veniebamus, amicos visitabamus. - Immer, wenn wir nach Rom kamen, besuchten wir unsere Freunde.
    3. „daurch, dass/ indem“ (cum identicum):
      Cum tacent, consentiunt. - Indem sie schweigen, stimmen sie zu.
    4. „als plötzlich“ (cum inversum)
  2. Cum mit Konjunktiv kann heißen...
    1. „als“ (gleichzeitig, mit Konjunktiv Imperfekt) oder „nachdem“ (vorzeitig, mit Konjunktiv Plusquamperfekt) (cum narrativum):
      Roma condita est, cum iam in Graeca multi poeta essent. - Rom wurde gegründet, als es in Griechenland schon viele Dichter gab. 
      Romani, cum hostes vicissent, valde gaudebant. - Nachdem die Römer die Feinde besiegt hatten, freuten sie sich sehr. 
    2. „weil“ (cum causale): 
      Romani, cum hostes vicissent, valde gaudebant. - Weil die Römer die Feinde besiegt hatten, freuten sie sich sehr. (!)
    3. „obwohl“ (cum concessivum): 
      Cum diligenter didicissem, magister me non laudavit. - Obwohl ich sorgfältig gelernt hatte, hat der Lehrermich nicht gelobt! 
      Galli, cum fortiter pugnarent, Romanos vincere non potuerunt. - Obwohl die Gallier tapfer kämpften, konnten sie die Römer nicht besiegen.  

nach B. Uldall (©)