Latein-Online
Sonntag, 19. November 2017   
-->
Pronomen

Pronomen

Die Pronomina haben ihren Namen nach ihrer Hauptaufgabe; sie stehen an Stelle (pro) eines Nomens.

Man unterscheidet:
Persönliche Fürwörter =                    Pronomina personalia
für die erste, zweite und dritte Person; in der dritten Person gibt es im Deutschen wie im Lateinischen zwei Formen, je nachdem sich das Pronomen auf das Subjekt des Satzes oder auf eine andere Person bezieht:
Ich habe ihn verletzt; aber: Mein Freund hat sich verletzt.
Diese Sonderformen nennt man
Rückbezügliche Fürwörter          =    Pronomina reflexiva
Außerdem:
Besitzanzeigende Fürwörter          =   Pronomina possessiva
Hinweisende Fürwörter              =   Pronomina demonstrativa
Bezügliche Fürwörter                 = 
  Pronomina relativa
Fragende Fürwörter                   =   Pronomina interrogativa
Unbestimmte Fürwörter             =    Pronomina indefinita
Fürwörter der Wechselbeziehung =  Pronomina correlativa
Pronominaladjektive

Pronominaladverbien