Latein-Online
Samstag, 24. Juni 2017   
-->
Satzerweiterungen: Dativ

Satzerweiterungen: Dativ


Das entferntere Objekt im Dativ
Die adverbiale Bestimmung des Zwecks im Dativ


Vorbemerkung

Während das Akkusativobjekt das Ziel einer Handlung bedeutet, so gibt der Dativ besonders die Person oder den Gegenstand, für den die Handlung geschieht. Der Dativ ist also vor allem der Kasus des entfernteren Objekts.


Das entferntere Objekt im Dativ

Im Lateinischen sind intransitiv:

intransitiv transitiv mit Dativobjekt
persuadere civibus,
1. ut
2. AcI
die Bürger überreden,
überzeugen
den Bürgern mit Erfolg raten
parcere urbi die Stadt schonen der Stadt Schonung gewähren (?!)
studere litteris die Wissenschaften studieren sich den Wissenschaften ergeben
favere nobilitati den Adel begünstigen dem Adel Gunst erweisen
invidere frati den Bruder beneiden dem Bruder missgönnen
maledicere consuli den Konsul schmähen dem Konsul Übles nachsagen
nubere viro einen Mann heiraten sich einem Mann vermählen
mederi morbo eine Krankheit heilen einer Krankheit abhelfen

Orgetorix civibus persuasit,            Orgetorix überredete seine Mitbürger,
ut de finibus exirent                   
    ihr Land zu verlassen.

prubus einvidet nemini                    ein rechtschaffener Mann beneidet niemand

non parcimus labori                        wir scheuen die Arbeit nicht

philosophia medetur animis            die Philosophie heilt die Seelen


Übersetzung des Passiv:

unpersönliches Passiv Umschreibung persönliches Passiv
mihi parcitur mir wird Schonung gewährt ich werde geschont
tibi parcitur dir wird Schonung gewährt du wirst geschont
mihi temperatum est mir ist Schonung gewährt worden ich bin geschont worden

 mihi persuasum est                        1. ich wurde überzeugt (Handlung i.d. Vergangenheit)
                                                        2. ich bin überzeugt1) (Zustand i.d. Gegenwart) 

invidebant multi divitiis Crassi       viele beneideten Crassus um seinen Reichtum

1) auch: mihi persuasi; persuasum habeo


Lateinische intransitive Komposita,

die im Deutschen auf verschiedene Weisen übersetzt werden können:
                        interesse ludis                an den Spielen teilnehmen
                        adesse amicis                
den Freunden zur Seite stehen, helfen
                        praeesse provinciae    
  an der Spitze der Provinz stehen
                        praeficere provinciae    
an die Spitze der Provinz stellen
                        praestare patri virtute  
den Vater an Tüchtigkeit übertreffen


Dativus commodi (incommodi)

  1. Im Dativ steht die Person bzw. Sache, zu deren Nutzen oder Schaden sich eine Handlung vollzieht; im Deutschen steht ein präpositionaler Ausdruck mit „für” (oder „gegen”):
            Non scholae, sed vitae discimus            nicht für die Schule, für's Leben lernen wir ;-)

  2. Dativus commodi bei Adjektiven:
        utilis  nützlich     für wen?: amico ; wozu?: ad vivendum
    Genauso: aptus, idoneus geeignet; necessarius notwendig

  3. Hierher gehören einige Verben, die entsprechend ihrer Grundbedeutung transitiv sind, daneben aber in Verbindung mit dem Dativ die Bedeutung „besorgt sein um” haben:

      transitiv intransitiv
    consulere oraculum  ein Orakel um Rat fragen saluti  für das Wohl sorgen
    prospicere, providere futura  die Zukunft vorhersehen familiae  für die Familie sorgen
    timere, metuere tyrannum  den Tyrannen fürchten vitae  ums Leben besorgt sein


Dativus possessivus

bei esse bezeichnet die Person, für die eine Sache als Besitz da ist.
            Hortus est patri.             Der Vater besitzt einen Garten.
Genauso: mihi est (datur) nomen      ich habe (erhalte) den Namen   
Der Name steht im Nominativ, seltener, auf den Namensträger bezogen, im Dativ
Scipioni cognomen erat Africanus.   Scipio hatte den Beinamen Africanus.

Beim Gerundivum zeigt der Dativ die Person an, die etwas tun muss (nicht tun darf)
             Liber mihi legendus est.            Ich muss das Buch lesen.


Die adverbiale Bestimmung des Zwecks im Dativ

Der Dativ des Zwecks (Dativus finalis) steht

  1. bei esse gereichen zu :-).
    mihi honori (laudi) est             es ist mit eine Ehre
    mihi argumento est                 es dient mir als Beweis
    mihi usui est                            es ist mir nützlich
    invidiae esse                            beneidet werden (Passiv zu invidere)
    odio esse                                 gehasst werden (Passiv zu odisse)   
    admirationi esse                      bewundert werden (Passiv zu admirari)
    amicitia populi Romani           die Freundschaft des römischen Volkes
    mihi ornamento est                  ist für mich eine Auszeichnung

  2. bei dare, tribuere anrechnen als:
    laudi dare alicui                       jd. zum Ruhm anrechnen
    crimini dare                          
      jd. zum Vorwurf machen

  3. bei den Verben venire, mittere, relinquere, dare usw.:
    auxilio venire alicui                 jd. zu Hilfe kommen
    praesidio relinquere                
    jd. als Schutz zurücklassen
    dono dare                           
         jd. zum Geschenk geben